belli.smith

-Das Leben-
 

Letztes Feedback

Meta





 

Harte Worte

Heute musste ich erstmal meinen letzten Blogeintrag lesen, um herunterzukommen. Die Problematik hat mich erneut getroffen und diesmal ziemlich hart. Ich habe ein Referat gehalten und nun muss ich heute von dieser s****** Situation erfahren: ein Mädchen aus meiner Stufe lästert über mich, alle sitzen da und sagen nichts gegen sie oder für mich. Das Mädchen (Jolinde): "als die bei den Fragen so davorne stand [macht mich nach] dacht ich mir, sowas gehört geschlagen"... Harte Worte, wie schon der Titel sagt. Und wie geh ich jetzt damit um? Fang ich jetzt an zu heulen oder macht mich das stärker? Ich würde einfach mal sagen beides. Hab kurz geheult und dann festgestellt, dass es wichtigeres gibt. Ich schreib das hier auf und danach denk ich nie mehr darüber nach oder ich denk drüber nach, lass mich aber nicht mehr runterziehen. Das ist der Sinn dieses Blogs. Hier muss ich meine Gedanken nicht verstecken. Ich kann offen sagen/schreiben, dass ich verletzt und enttäuscht von der ganzen Welt bin und danach, sage ich mir selbst: Ich verschwende zu viel Energie auf sch*** Menschen. Ich verschwende lieber Energie auf Sachen die mich glücklich machen. Die sind vielleicht auch sinnlos von außen betrachtet, aber who cares? Ich nicht mehr wirklich, zum Glück.

16.7.15 19:18

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Pascale (16.7.15 22:03)
Genau, in einem Blog kann man Gefühlen freien Lauf lassen.
Viele Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen