belli.smith

-Das Leben-
 
 

"Fast"

Eintrag eigentlich verfasst am 1.Juli 2015, 12:20Uhr im Chemieunterricht direkt neben Wanda und ein paar Reihen hinter mir saß Pikachu:

Ich will nicht mehr. Sie macht es immer wieder. Sie ist versteckt ferundlich zu mir und ich hasse mich selbstbdafür, aber ich fang schon wieder an zu zweifeln. An meinen Überzeugungen, an meinen Denkweisen. Gibt es wirklich einen Menschen, der es wirklich so auf mich abgesehen hat? Hat Wanda wirklich Freude daran, mir zu schaden und mir wehzutun? Schon zu oft wurde es mir vor Augen geführt. Ihre Falschheit, ihre Hinterlist, ihr Schauspiel. Warum merken das so viele nicht? Warum merkt Pikachu das nicht? Erst verlässt er mich und jetzt verbündet er sich auch noch mit Wanda... Ich würde sie nicht als meine Feindin bezeichnen, aber das nur, weil niemand mich verstehen würde. Sie ist meine Gegenspielerin und nur sehr selten erkennt das mal jemand. Die allerwenigsten Menschen in meiner Umgebung können mich verstehen. Sie bleiben an der schönen Fassade, an der Eingangstür stehen und lassen sich vom schönen Schein blenden. Sie erkennen nicht die dunkle Leere im Inneren des Gebäudes. In den tiefen Abgründen der Seelen der Menschen mag es vielleicht dunkel sein, gerade deswegen ist es für mich so unverständlich, dass nur wenige der mir bekannten Personen Wandas offensichtliche Feindseligkeit mirgegenüber erkennen. Sie macht das echt gut. Fast so sehr wie ich allen vormache glücklich zu sein, täuscht sie alle, indem sie so tut mich zu mögen. Fast alle, die Betonung liegt auf "Fast", dieses kleine Wort, dass ist meine Hoffnung...

4.7.15 17:17

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen